Weddingweiser: Das Café & Bistro Freysinn schließt eine Marktlücke

weddingweiser_screenEs gibt Menschen, die meinen, das Besondere am Café Freysinn wäre das Essen. Das wollen sie an einem Wochentag um die Mittagszeit erschmeckt haben. Andere behaupten, hier an der Grenze zum “hippen Mitte”, in der stillen Nebenstraße des Brunnenviertels gäbe es den besten Kaffee der Gegend. Wieder andere schwören, dass das internationale Team um Kathi und Marta in der Miniküche das netteste in ganz Berlin sei … Alles ist vielleicht ein wenig richtig, aber dennoch ist es falsch. Das Besondere am Freysinn ist, dass man hier etwas Überraschendes über den südlichsten Süden des Wedding lernen kann …

Der Artikel ist am 16. Mai 2013 auf dem Wedding-Blog Weddingweiser erschienen. Hier geht es zum kompletten Text: Weddingweiser

Stadtrandlage

Galerie

Wedding. Abseits des Touristenbusmagneten Berliner Mauer, jenseits der Bernauer Straße (von Euch aus gesehen, liebe Mitte-Prenzlauerberger), in meinem Wohnquartier in gefühlter Stadtrandlage, heute Mittag im Café-Bistro Freysinn: Tür auf: da sind sie ja alle! Menschen zwischen 30 und 40, gute … Weiterlesen

Ein Traum von einem Café

Galerie

Der Traum: Ich wollte einmal in dem leeren Ecklokal in meiner Straße ein Café eröffnen. Ich hatte mir überlegt, ich könnte guten Kaffee verkaufen, vom Geschmack her nicht verbrannt, nicht zu mild. Denn den trinke ich gern. Und ich habe in Betracht gezogen, das … Weiterlesen