Ein Regenbogen vorm Café

Das Umfeld unseres Cafés ist vor kurzem noch ein wenig schöner geworden. Habt ihr es schon gesehen? Von schräg gegenüber leuchtet eine Regenbogen-Zaun herüber. Der Zaun umfasst ein Beet, das schon seit längerer Zeit von direkten Anwohnern und ihren Kindern gepflegt wird. Die Farbgebung ist vermutlich von den Kindern bestimmt worden und macht jetzt so manchem Passanten gute Laune. Für Beet- und Bankbau sowie Farbe haben die Nachbarn Fördermittel vom Quartiersmanagement Ackerstraße bekommen. Jeder, der den Kiez verschönern möchte, kann dort bis zu 1500 Euro aus dem sogenannten Aktionsfonds beantragen. Das Quartiersmanagement ist übrigens auch direkter Beetanlieger, leicht zu erkennen an der blauen Tür.

Auf die Terrasse, los und fertig!

Wer an den vergangenen zwei Tagen trotz verlängertem Wochenende an unserem Café vorbei kam, hat sie gesehen: Zwei fleißige Handwerker haben sich für uns das Wochenende um die Ohren geschlagen. Wir finden, es hat sich gelohnt! Ab heute könnt ihr auf einer niegelnagelneuen Terrasse Platz nehmen. Weiterlesen

Vor unserer Tür

MülleimerWas ist denn das? Seit heute gibt es direkt vor unserer Tür einen neuen Mülleimer. Wir freuen uns darüber und hoffen, dass es rund um unser Café in Zukunft etwas sauberer sein wird. Vielen Dank an die Nachbarin, die sich bei der Berliner Stadtreinigung für die Aufstellung der Mülleimer eingesetzt hat. Mehr zum Thema gibt es auf der Seite der Bürgerredaktion im Brunnenviertel.

Baustelle vor dem Café

Vor dem Café hat sich heute ein Loch im Boden aufgetan. Unmittelbar vor unserer Treppe steht eine Absperrung. Die Deutsche Telekom verlegt Kabel, um die neuen Häuser in der Usedomer Straße schräg gegenüber anzuschließen. Die Bauarbeiter haben versprochen, heute fertig zu werden. Der Zugang zum Café ist weiterhin frei, wenn auch etwas schmaler als sonst. Und morgen ist das Loch dann wieder weg. Kommt trotzdem auch heute zu uns, aber fallt nicht rein!

Erster Wegwerf-Kaffeebecher gespart

Better World Cup, Mehrwegbecher, Rabatt

Foto: Beate Heyne

Der erste Coffee-to-Go-Einwegbecher, der im Rahmen der Aktion Better World Cup bei uns im Café eingespart wurde, ging am Donnerstag (2.11.) nicht über den Tresen. 🙂 Unsere Stammkundin freute sich über die 20 Cent Rabatt, die sie erhielt, weil sie ihren eigenen Mehrwegbecher befüllen ließ. Bringt Mehrwegbecher mit und spart ebenfalls beim Kaffee zum Mitnehmen!

Wir sind für den Zebrastreifen!

Vielleicht habt ihr vor kurzem im Rahmen der kleinen Unterschriftenaktion für den Erhalt des Zebrastreifens vor unserer Tür unterschrieben. Aufgefallen ist Euch die Querungshilfe an der Usedomer Straße aber sicher schon. Die auffälligen Streifen sind gelb – gelb sind die Streifen einer provisorischen Querungshilfe. Wir unterstützen die Initiative der Bürgerredaktion im Brunnenviertel für den Erhalt des Zebrastreifens, der wegen der Baustelle schräg gegenüber des Cafés eingerichtet wurde. Wir finden, dass der Zebrastreifen eine gute Sache ist und vor allem Kindern hilft, die Straße sicher zu überqueren. Wenn die Bezirkspolitiker am 23. November in der BVV-Sitzung zustimmen, dann werden die Streifen hoffentlich bald weiß, weiß wie die eines dauerhaften Zebrastreifens. Mehr zu der Initiative ist auf dem Redaktionsblog der Bürgerredaktion im Brunnenviertel zu lesen.