Wieder da: Honig vom Schuldach

Seit dieser Woche haben wir wieder regionalen Honig im Angebot. Der „Weddinger Reuterhonig“ wird von den Bienen gesammelt, die auf dem Dach der Ernst-Reuter-Schule in der Stralsunder Straße beheimatet sind. Bei dem Schulprojekt kümmern sich die Schüler zusammen mit einem Imker um die Tiere. Das Projekt wurde 2015 mit dem Umweltpreis Mitte ausgezeichnet. Die Bienen vom Schuldach finden in der nahen Umgebung reichlich Futter: im Humboldthain, im Nordbahnhofpark, in Rabatten und auf Balkonen. Wir bieten den Honig für 8 Euro pro Glas an. Mit dem Kauf unterstützt ihr ein Kiezprojekt.

Wir sind 8!

Heute hat das Café geschlossen, trotzdem ist es ein besonderer Tag für das Team. Die reguläre Wochenendauszeit gibt uns die Chance, unseren 8. Geburtstag zu feiern. Seit heute vor acht Jahren sind wir wochentags für Euch da. Wir freuen uns, dass ihr uns so lange die Treue gehalten habt und freuen uns auf das nächste Jahr im Café und Bistro freysinn!

Wir machen Sommerferien – im August

Die Sommerferien beginnen in zwei Wochen. Dann machen auch viele unserer Gäste Urlaub. Für die, die noch keine Ferien haben, haben wir eine gute Nachricht: Unsere Sommerschließzeit ist noch etwas weiter weg. Bis zum 3. August sind wir ganz normal für Euch da. Erst danach schließt das Café für zwei Wochen. Am Montag, den 20. August öffnen wir um 8 Uhr wieder. Wir wünschen allen Gästen einen schönen Sommer und jetzt bereits einen schönen Urlaub.

Mehr Licht, mehr schöne Dinge

Habt ihr was mit dem Licht gemacht? Nein, noch nicht. Aber wir arbeiten an einer neuen Beleuchtung. Dabei hilft uns das tolle Upcycling-Projekt Schöne Dinge von Gourmello aus der Grüntaler Straße im Wedding. Während unsere neuen Lampen gerade in Handarbeit entstehen, hat sich eine kleine Vorhut ins Café eingeschlichen. Diese Minilämpchen, die sich bestens als Geschenk eignen, könnt ihr bei uns kaufen. Übrigens fertigt Alicja Nagorko das Innenleben der Lampen auch nach Euren Wünschen an. So könnt Ihr bei ihr individuelle, upgecycelte Geschenke zum Schulanfang, zum Abitur, für Tennisfans oder schwer Verliebte bestellen. Welches Motiv wir uns fürs Café ausgesucht haben? Darauf müsst ihr noch ein wenig warten …

Weiterbildung bei uns: Müll vermeiden

Das Thema dieser kleinen Weiterbildung der ehrenamtlichen Bürgerredaktion im Brunnenviertel liegt uns auch am Herzen: Müllvermeidung. Deshalb weisen wir gern darauf hin und stellen unser Café für die Veranstaltung zur Verfügung. Am 11. Juni ab 17.30 Uhr gibt Sulamith Sallmann von der Bürgerredaktion Informationen zum Thema und Tipps zur Müllvermeidung im Alltag. Wir sind ebenfalls eingeladen und erklären, was das Café bereits zur Müllvermeidung tut. Die Weiterbildung ist kostenlos und offen für alle.

Ein Regenbogen vorm Café

Das Umfeld unseres Cafés ist vor kurzem noch ein wenig schöner geworden. Habt ihr es schon gesehen? Von schräg gegenüber leuchtet eine Regenbogen-Zaun herüber. Der Zaun umfasst ein Beet, das schon seit längerer Zeit von direkten Anwohnern und ihren Kindern gepflegt wird. Die Farbgebung ist vermutlich von den Kindern bestimmt worden und macht jetzt so manchem Passanten gute Laune. Für Beet- und Bankbau sowie Farbe haben die Nachbarn Fördermittel vom Quartiersmanagement Ackerstraße bekommen. Jeder, der den Kiez verschönern möchte, kann dort bis zu 1500 Euro aus dem sogenannten Aktionsfonds beantragen. Das Quartiersmanagement ist übrigens auch direkter Beetanlieger, leicht zu erkennen an der blauen Tür.

Auf die Terrasse, los und fertig!

Wer an den vergangenen zwei Tagen trotz verlängertem Wochenende an unserem Café vorbei kam, hat sie gesehen: Zwei fleißige Handwerker haben sich für uns das Wochenende um die Ohren geschlagen. Wir finden, es hat sich gelohnt! Ab heute könnt ihr auf einer niegelnagelneuen Terrasse Platz nehmen. Weiterlesen